Sicherheitspartner Fichtenwalde informieren

Tilo Köhn

 Gern gebe ich nachstehende Information der Sicherheitspartner Fichtenwalde weiter!

Und Danke für die Arbeit!                          

Tilo Köhn

Fichtenwalde, 3.02.2016

Dienstgänge der neuen Sicherheitspartner

Seit Anfang Februar sind auch die im Januar durch den Innenminister neu ernannten Sicherheitspartner in Fichtenwalde unterwegs. Es gibt jetzt 10 Zweierteams, mit denen an unregelmäßigen Tagen zwei Drittel des Monats abgedeckt werden können.

Wir wissen zwar, dass es kein Trost für die Betroffenen ist, aber wir hoffen, die seit 2012 kontinuierlich sinkenden Belastungszahlen weiter verringern zu können. Uns allen ist natürlich noch die massive Einbruchserie vom Juni des vergangenen Jahres eingebrannt, und dennoch lagen diese Straftatenzahlen in 2015 hinter denen der Vorjahre zurück.

Einbruchschutz

In der aktuellen Ausgabe des test-Heftes der STIFTUNG WARENTEST, Februar 2016, Heft 2, finden Sie auf den Seiten54 bis 60 Tests zu verschiedenen Möglichkeiten von Einbruchsschutzmaßnahmen. Die Ergebnisse reichen von „sehr gut“ bis „mangelhaft“. Test schreibt „…jedes zweite „Bollwerk“ war schnell geknackt. Und das bei Preisen von bis zu 695 Euro“.

Als Sicherheitspartner raten wir Ihnen, laden Sie die Polizei zu einer kostenlosen Beratung zu sich nach

Hause ein und entscheiden dann, wie tief Sie ins Portemonnaie greifen wollen. Unter 03381 – 5600 in Brandenburg/Havel tragen Sie Ihr Anliegen vor und lassen sich mit der Präventionsabteilung verbinden, um einen Besuchstermin zu vereinbaren. Sollte ein Freizeichen ertönen aber niemand hebt ab, bitte nicht verzweifeln, dann ist die Leitung besetzt. Es ertönt aber kein Besetztsignal. Also öfter versuchen. Falsche Microsoft-Mitarbeiter

Für die unter Ihnen, die mit Microsoft arbeiten ist höchste Vorsicht geboten. Es gibt Personen, die sich bei

Telefonanrufen als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, diese haben es auf Computernutzer abgesehen. Bei den Anrufen wird erklärt, dass ein Problem mit dem Rechner vorliege, man wolle schnell und unkompliziert bei der Problembehebung helfen. Die Angerufenen mögen bitte den telefonischen Anweisungen folgen. Auf diesem Wege verschaffen sich die Anrufer Fernzugriff auf den/die Computer der Opfer und können Schadprogramme installieren und sich Zugangsdaten beschaffen, z. B. zu Bankdaten. Ist das angerufene Opfer zögerlich, werden ihm die abenteuerlichsten Geschichten erzählt, um das Vertrauen der Nutzer zu gewinnen und das eigentliche Ziel des Anrufs zu verschleiern.

Lassen Sie sich nicht auf diese Gespräche ein, sondern beenden Sie das Gespräch sofort. Melden Sie den Vorfall der Polizei unter 110.

Nachricht aus Kleinmachnow

Folgender Vorgang wurde heute aus Kleinmachnow berichtet. Ein Ehepaar kommt nach Hause und stellt fest, dass ein Fahrrad gestohlen wurde. Als man am folgenden Tag Anzeige bei der Polizei erstatten will, habe das Fahrrad wieder auf dem Grundstück gestanden. Auf dem Gepäckträger war ein Briefumschlag festgeklemmt. Darin habe sich eine schriftliche Entschuldigung befunden. Man habe das Rad nicht stehlen wollen, sondern nur wegen eines Notfalls ausgeliehen. Zum Trost habe man zwei Kinokarten für einen Filmbesuch beigefügt. Das vermeintlich bestohlene Ehepaar freute sich über die Rückgabe des Rades und die Karten für den Kinobesuch. Als das Paar zu einem etwas späteren Zeitpunkt aus der Filmvorstellung nach Hause kam, war während der Abwesenheit eingebrochen worden und das Haus „leergeräumt“ worden. Es sollen wesentliche Wertgegenstände fehlen.

Reinhard Scheiper /Leiter der Sicherheitspartner in Fichtenwalde

Sicherheitspartner  Fichtenwalde c/o Reinhard Scheiper, Fichtenwalde, Tel. 01701889060

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare